>

Re: Unterschied zwischen Mv´s und Prana?


DAS BEWUSSTSEIN SEHEN

Geschrieben von Buscator am 30. Juni 2006 01:15:24:

Als Antwort auf: Re: Unterschied zwischen Mv´s und Prana? geschrieben von Floco Tausin am 16. April 2006 17:44:12:

>Hallo SaMe
>Die Theorie von Nestor ist es, dass das Sehen von Mouches volantes eine Frage des Bewusstseins ist. Bewusstsein wiederum ist eine Frage der Intensität (d.h. Energie) im Körper.
>Bewusstsein entwickelt sich ganz natürlich durch die Verrichtung von Alltagspflichten; Bewusstsein mehrt sich im Laufe des Lebens, sofern wir unsere Energie nicht hirnlos vergeuden. Manche Menschen haben von Anfang an mehr Energie/Bewusstsein als andere. All das erklärt, warum manche Menschen Mouches volantes sehen, andere nicht. Und es erklärt, warum manche Menschen Mouches volantes im Laufe ihres Lebens zu sehen beginnen.
>Es stimmt: Um Mouches volantes einfach als kleines Fädchen und Pünktchen zu sehen, braucht es keine Extra-Übungen, das Leben ist Übung genug. Es braucht aber einen speziellen Lebenswandel und zusätzliche Übungen, um aussergewöhnliche Aspekte der Mouches volantes zu sehen, die von den Augenärzten teils ignoriert, teils als “unbedeutende Details” abgehakt werden: dass sie leuchten sowie grösser und kleiner werden können, dass sie auch sprunghaft näher kommen können. Und diese Wahrnehmungen sind direkt mit erhöhter Konzentrationsfähigkeit und Bewusstseinsintensität verbunden, welche eben durch Übungen herbeigeführt werden können.
>Floco


Na, ja ich habe mich eigentlich zu den Mv´s geäußert, fühle mich aber durch o.g. bewegt da mein Standpunkt kund zu tun. Mv´s sind GLASKÖRPERTRÜBUNGEN. Sie sind LÄSTIG. Wenn man genug davon hat (wie ich) braucht man nicht auf mysteriöse Suche zu gehen. Im Alter von etwa 12 Jahren bekam ich meine erste Mücke, indem mir ein übereifriger Kumpan beim Fußballspielen unabsichtlich mit einem Finger ins Auge stach. Es blutete, heilte und an der "Einstichstelle" hatte ich eine Mücke als meinen lebenslangen Begleiter. Zwei aneinandergekettete Punkte, der eine dunkler als der andere die sich in einem kleinen Radius bei Blickrichtungswechsel bewegten. Damals konnte mir keiner sagen was das sei (auf mein Klagen bei meinen Eltern). Nach Vorstellung bei einem Augenarzt konnte man meinen Eltern mitteilen, das etliche Leute von diesem Phänomen betroffen sind, es aber nichts schlimmes ist. Zu dieser Zeit gab es auch die heute angebotene OP noch nicht. O.k., die vielen anderen Mücken die bei Blickrichtungswechsel heute über das ganze Sehfeld fliegen, sind irgendwann später kontinuierlich hinzugekommen. Warum ist mir nicht bekannt, wahrscheinlich wollte die erste nicht alleine bleiben. Soviel dazu. Und wenn meine anfangen sollten zu leuchten, werde ich davon berichten ;)


Antworten:

Dies ist das Archiv von dem alten Forum "Bewusstsein sehen".
Weitere Antworten sind nicht moeglich, aber der Text kann zur weiteren Diskussion ins neue Forum kopiert werden!




DAS BEWUSSTSEIN SEHEN